Über uns

Die Abteilung Sportmedizin, Prävention und Rehabilitation forscht, lehrt, testet und berät im Sinne der Gesundheitsförderung in Lebenswelten, der Trainingsoptimierung im Sport und der Therapie von chronischen Erkrankungen. Stetig werden dabei neue Erkenntnisse in der Belastungsphysiologie erlangt, welche zum Beispiel dabei helfen Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, Messtechnologien zu entwickeln oder die Funktionen von physiologischen Prozessen zu erklären. Die enge Vernetzung mit klinischen und technologischen Kooperationspartnern legt einen wichtigen Grundstein für die zukunftsorientierten Forschungsprojekte.

Studierende erhalten im Bachelor das notwendige sportmedizinische Wissen, um im Master dem Einsatz von etablierten Methoden, Technologien und Erkenntnissen in Prävention und Rehabilitation weiterführend, wissenschaftlich, auf den Grund zu gehen.

Neben Forschung und Lehre werden in der Abteilung Sportmedizin tagtäglich mehrere körperliche Belastungsuntersuchungen bei Hobbysportler*innen, Patient*innen und Leistungssportler*innen durchgeführt und somit der Trainingsprozess beratend und absichernd begleitet.

Das Team der Sportmedizin setzt sich aus Mediziner*innen, Sportwissenschaftler*innen, Sportlehrer*innen, Biolog*innen und angehenden medizinisch-technischen Assistent*innen zusammen.